Letzte Instanz – Folkxweise Lyrics

Mama, die hat’s schon früh hinweggerafft
Den Vater, den kenn ich leider nicht
Wo ich zuhause bin, das frag ich mich
Oder besser nicht
Warum ich leb, ich weiß es nicht
Und ist mir auch egal
Und wenn ich einmal nicht mehr bin
Freut’s euch doch allemal! Kein Stein mehr auf dem anderen, so wie es einmal war
Ich schaue auf und sehe nichts
Freunde, die zu mir stehen, die hab’ ich nicht
Und hatte sie noch nie
Warum ich leb, ich weiß es nicht
Und ist mir auch egal
Und wenn ich einmal nicht mehr bin
Freut’s euch doch allemal! Warum ich leb, ich weiß es nicht
Und ist mir auch egal
Und wenn ich einmal nicht mehr bin
Freut’s euch doch allemal! Ziellos, stillos – in den Tag hinein
Den Papierkrieg, den haben wir längst verloren
Als ich noch kleiner war, fragt’ ich mich schon:
Warum bin ich bloß geboren?