Letzte Instanz – So Ein Wind Lyrics

Das wie es morgen gewesen ist
Ob schwer, ob leicht, ob unerreichbar
Ob Du nun mitkommst oder nicht
Ob mittlerweile Du, wie eine Feder leicht
Auf und nieder, hin und wider, grundlos frei
Vielleicht so leicht ist
Sieh wie, wie als ob ganz nebenbei
So ein Wind Dich an seine Hand nimmt
Und egal was auch immer passiert
Niemals klagt nicht, fragt nie
Wie es morgen gewesen ist
Ob schwer, ob leicht, ob unerreichbar
Ob Du nun mitkommst oder nicht
Ob mittlerweile Du, wie eine Feder leicht
Auf und nieder, hin und wieder, grundlos frei
Vielleicht so leicht ist
Sieh wie, wie als ob ganz nebenbei
So ein Wind Dich an seine Hand nimmt
Und egal was auch immer passiert
Niemals klagt nicht, fragt nie
Wie es morgen gewesen ist
Ob schwer, ob leicht, ob unerreichbar
Ob Du nun mitkommst oder nicht
Ob sich was ändert, denn nichts ändert sich daran
Dass ach Mensch Du längst nicht das Einzige bist
Dass alles für und alles wider
Ob wichtig oder nichtig
Das was übrig ist und übrig bleibt
Dass selbst Dein Hochmut
Vielleicht so leicht ist